Letzte Änderung: 29.03.2014, 17:52h

Makerbot Replicator 2: Adjustable Extruder

Mein neuer Adjustable Extruder ist nun 1 Woche mit meinem Replicator 2 im Betrieb und druckt wunderbar und sehr zuverlässtig. Er ersetzt bei mir den federbetriebenen Extruder, der vorher auch schon gut sein Werk getan hat. Allerdings wollte ich dann dazu übergehen, auch Soft-PLA drucken zu können und durch die gleichbleibende Federkraft war das kaum möglich.

Der Ajustable Extruder für den Makerbot Replicator 2 (Andruck anpassbar über Drehrad)
Mein Extruder beim Druck mit SoftPLA, das kleine Bild zeigt das Extruder-Update bei Thingiverse.

Jetzt kann ich sowohl mit normalem PLA als auch SoftPLA ohne großen Aufwand drucken. :)

Durch die Flexibilität des Materials bei Soft-PLA benötigt man dann nämlich einen angepassten Anpressdruck für den Stepper-Motor, sonst verhackt sich der Extruder am Soft-PLA-Faden.

Das Drehrad (im Bild in Blau) zeigt lässt mich jetzt sehr individuell einstellen, was für einen Anpressdruck ich gerade benötige und das macht den ganzen Vorgang sehr viel besser als das vorher der Fall war. Positiver Nebeneffekt: Der Federdruck verringert sich nicht mit der Zeit, da hier eine Schraube den Druck aufbringt und keine ausleihernde Feder mehr zum Einsatz kommt.

Wer also Probleme mit dem Andruck hat, bzw. Probleme beim Einfädeln oder dauerhaften Drucken, sollte sich den Extruder mal genauer anschauen:
Adjustable Extruder-Update

Und auch für Besitzer des Makerbot Replicator 2x gibt es schon eine Variante:
Adjustable Extruder-Update für Replicator 2x