Letzte Änderung: 06.09.2014, 13:53h

Replicator 2 und Replicator 2x

Nachdem mich immer mehr gestört hat, nicht sinnvoll mit Support drucken zu können, habe ich diesem Problem nun ein Ende gesetzt und mir den Replicator 2x auf ebay ersteigert. Das Gerät kam schnell und unkompliziert, ist in sehr gutem Zustand und ist bereits fleissig am Drucken.

Zusätzlich habe ich mir PVA bestellt und auch bereits bei mir im Einsatz. PVA (Polyvinylalkohol) ist ein wasserlöslicher Kunststoff, der durch den Einsatz eines 3d Druckers mit 2 oder mehr Druckköpfen/Extruden zum Drucken von so gut wie rückstandsfreiem Support-Material verwendet werden kann.

Die beiden 3d-Drucker von Makerbot: Replicator 2x und Replicator 2
Die beiden neuen Drucker: Makerbot Replicator 2x (links) und Makerbot Replicator 2 (rechts)

Dabei druckt der eine Extruder ABS (ich bin mir noch nicht sicher, ob das auch mit PLA funktioniert) und der andere PVA und nach dem Druck wird das gesamte Objekt von der Platte gelöst und in Wasser gelegt. Dort löst sich der PVA-Kunststoff auf (in Abhängigkeit der Größe des Supportmaterials kann das zwischen Minuten und einigen Stunden dauern) und hinterlässt den andere Kunststoff.

Der erste Druck mit PVA und ABS auf meinem Replicator 2x von Makerbot.
Mein erster Druck mit PVA und ABS auf meinem neuen Replicator 2x

Eine genauere Beschreibung und einen Vergleich der beiden Drucker werde ich bald nachliefern.