21.08.2017

Na, bist Du schon aufgeregt? Hier kommen nach der "langen" Wartezeit ... (mehr)

blog bild am bench 2017 ryzen auf PatchWork3d

 
15.08.2017

Wie schon im 1. Teil angesprochen, habe ich einen neuen PC. In diesem ... (mehr)

AMD Ryzen 7 1700 CPU für A:M bei PatchWork3d

 
13.08.2017

Letzte Woche habe ich mir einen neuen PC gekauft, der meinen AMD Phenom ... (mehr)

AMD Ryzen 7 1700 PC für A:M bei PatchWork3d

 
 

Wie man A:M stabilier macht

A:M Stabilität

Dies ist nur eine freie Übersetzung der A:M-Stabilitäts-Tipps von verschiedenen Personen, die man auf Englisch unter folgender Adresse finden kann: AM-Tipps von Ksanderson.com
Sie wurden auf dieser Seite von Kevin Sanderson bereitgestellt.
Joe Williamsen hat vor kurzem bei CG-Talk diese Stabilitätstipps für A:M geposted. Sie sind hier mit seiner Erlaunis aufgeführt.

Joe sagt:
Die Stabilität dieses Prgrams hängt stark davon ab, wie es benutzt wird. Ich habe die Möglichkeit dabei zuzuschauen wie die besten A:M-User der Welt arbeiten und bei allen, die wissen wo die Probleme(Fallen) liegen, kann A:M für Wochen laufen ohne abzustürzen. (kleine Nebenbemerkung: Ich schaffe es trotzdem A:M von Zeit zu Zeit abstürzen zu lassen).
Einige Dinge, die ich von solchen Leuten wie Jeff Bunker und Tyler Lybbert gelernt habe:

1) Versucht nicht mehrere Fenster zur gleichen Zeit auf zu haben - und wenn sich das nicht vermeiden lässt, maximiert das aktive enster so, dass sich keine Fenster überlappen oder, wenn ihr mehrere Fenster nebeneinander auf habt, verwendet den Title-Befehl unter dem Windowsmenü um sicherzustellen dass sie den gesamten,verfügbaren Bildschirm benutzen.
2) verwendet den Workbook-Mode nicht.
3) Speichert oft und es ist eine gute Idee in verschiedenen Versionen zu speichern. Tyler erzählte mir, er kann an einem Tag, den er an einem Modell arbeitet, locker durch das gesamte Alphabet kommen.(zB: bottle_a.mdl, bottle_b.mdl, etc).Ich tendiere dazu nach jeder größeren Veränderung an meinem Model zu speichern, und ich hab nicht annähernd soviele Abstürze wie früher.
4) Benutzt die Undo-Funktion mit Geduld - in Version 10 ist sie tätsächlich ziemlich gut. Ich speicher aber trotzdem in verschiedenen Version...
5) Einer der Schlüssel zur Stabilität ist Geduld - gib der Software Zeit, zu dir aufzuschliessen und wenn du einen großen Copy/Paste-Befehl ausgeführt hast oder die Undo-Funktion benutzt, speicher dein Model auf der Stelle.Eine Sache für die ich mich bei A:M wirklich bedanken kann ist, dass es meine Speicherangewohnheiten in allen Programmen, die ich benutze, verbessert hat.
6) A:M ist ein Speicher- und CPU-Fresser. Lasst A:M nicht mit anderen Speicher-Fressern - wie Maya, Max oder Photoshop laufen, besonders nicht, wenn ihr nicht RICHTIG viel Speicher habt(also mindestens 512 MB oder besser viel mehr). Ich versuche es immer alleine laufen zu lassen, mit der Ausnahme von WinAmp vielleicht.
7) Natürlich solltet ihr schauen, dass eure Treiber die neuesten sind, etc.

Joe W:
Noch ein Tipp - die Jungs die es schaffen A:M ziemlich stabil laufen zu lassen, arbeiten 90% ihrer Zeit im Wireframe-Modus - und lassen keine Fenster im Hintergrund laufen, besonders nicht im Shaded-Mode. Sie wechseln kurz in den Shaded-Mode um etwas zu überprüfen, dann springen sie sofort zurück in den Wireframe-Modus. Jeff erzählte mir, es dies sei eine Angewohnheit die ers ich vor langer Zeit angewöhnt habe, als er in Version 4 und davor arbeitete...

Glen Crowell hat diese Tipps eingebracht:
Ich bin einer dieser proffesionellen User, die mit A:M, Alias, Lightwave, und Pixels 3d(Pixel Putty) gearbeitet haben... Ironischerweise fand ich A:M wäre das stabilste Programm unter ihnen. (Warum auch immer, ich fand sogar Photoshop hängte sich öfter auf als A:M, als ich bei Eggington arbeitete). Ich konnte Wochen, sogar Monate mit A:M ohne einen Absturz arbeiten.
A:M hat sich bei mir immer gut benommen, ob nun unter Windows oder auf dem Mac, während andere Leute um mich herum auf Grund ihres Arbeitstils viele Probleme hatten.
Lasst mich das nochmal sagen:
Der Arbeitstil einer Person wird stark beeinflussen wie A:M reagiert.
Das nächste große Problem ist es, dass viele ignorieren wie A:M funktioniert und das kommt durch die Erwartungen die ein User an A:M stellt. A:M ist ANDERS... Nicht alle neuen Features sind gut dokumentiert, aber wenn es sich lohnt sie zu benutzen, sollten die User einiges in Kauf nehmen. (Anmerkung des Übersetzers: Genauer kann ichs auch nicht übersetzen)
Was intuitiv für die einen ist, ist es für andere nicht. Es ist nicht so, das A:M sehr schwer ist, es ist nur so, dass A:M anders ist als viele User erwarten.

Die Liste die Joe Williamsen gemacht hat, behandelt die meisten der Arbeitsstil - Probleme:
- Gib dem Computer Zeit, das zu machen was du ihm sagst und drück nicht immer wieder auf den gleichen Knopf weils nicht in einer Sekunde ausgeführt wurde.
- Macht alle unbenutzen Fenster zu!(es ist ganz einfach mit dem Nummernblock die Ansichten zu wechseln anstatt viele Fenster immer auf zu haben...
- Geht aus dem Shaded-Mode raus, wenn ihr nicht drin sein müsst.
- stellt euch der Wirklichkeit und versteht, dass ein System nur eine bestimmte Anzahl an schattierten Patches verarbeiten kann und regelt das dadurch in den Wireframe-Modus zu springen wenn euer System zu langsam wird.
- Ihr solltet verstehen, dass es einen großen Unterschied zwischen dem Preview-Renderers und dem Render to file-Render gibt. Manche Leute versuchen zum Beispiel bis zum Wahnsinnig werden Volumetrisches Licht im Preview-Renderer darzustellen. Das ist kein Fehler am Renderer, sondern es ist einfach so, das der Previewrenderer nicht dafür gedacht ist, nachher aufgemalte 2d-Effekte wie zum Beispiel Volumetrisches Licht, Glows oder streaks dazustellen.
- Manchmal wird der Default-Bone festgekeilt wenn man im shaded mode ist, dann muss man warten wegen finding patches-finding normals wenn man nen spline/CP erstellt oder eben unterbricht... wenn keine cps zu dem Bone zugewiesen sind, wird der User vielleicht nicht bemerken, das sogar bei einem normalgroßem Model, das aussieht als wäre es im Wireframe-Modus, immer ein Shaded-mode-update berechnet wird, wenn man das Model per Splines hinzufügen oder unterbricht...Um das zu beheben, selektiert den Modelname und drückt dann Shift-X um alle bones in den Shaded-Mode zu bringen(kann ein bißchen dauern) um danach nochmal per shift-x alle in den default-mode zu bringen.
- Speichere und speicher verschiedene Versionen wenn du arbeitest. Das scheint die Anzahl der Abstürze dramatisch zu senken. Ich vermute dass das Speichern den temporären speicher, der stark zunimmt wenn du arbeitest leert.
- Wenn du die Undo-Funktion benutzt hast, speichere. Ich benutze Undo und A:M stürzt nur selten ab.
- Schliese A:M und starte den PC bevor du dich ans Final Rendering machst.
- Es gibt keine Probleme mit Creases wenn der user versteht wie die Modelingwerkzeuge funktionieren. Jede Modelling-Methode hat Vor- und Nachteile. Alle zusammen gleichen sich aus. Um Charactere zu erstellen die sich während einer Animation verformen, biete A:M die beste Lösung, besonders für arme Hobbisten, die nicht gerade ein team von Spezialisten unter sich haben an.
- Wenn man es sehr sehr glatt und smooth haben will (zB für ein Baby oder eine Frau) benutzt man VON ANFANG AN das Porcelain-Material. Modelliert so dass es mit dem Porcelain-Mat gut aussieht... das ist keine Mach nacher alles gut-Sache.- Schaut euch mal Yves Gamma Tutorial unter http://www.ypoart.com/ an. Es wird euch beibringen wie ihr eure CPs gleichmäßig verteilt und eure Patches ziemlich gleich aussehen lasst. Nie wieder dünne oder gestreckte Patches.
- Benutzt nur fortlaufende Splines und Patches. Lasst keinen Spline in der Mitte eines Meshes enden.

Von Glen, www.glencroll.com
Windows Stabilitäts Tipps:
Stabilität basiert auch darauf, dass euer System ausgewogen und in guter Verfassung ist. Diese Meinung habe ich und viele andere sich gebildet, nachdem wir zerschossene/kranke Computer wieder in einen guten Zustand gebracht haben. Wenn euer System stabil ist, kann man so gut wie alles darauf betreiben und man ist fähig mehrere Dinge auf einmal zu tun. Schaut euch alle FAQs ( Hash-FAQ) und Tipps an, um die Stabilität zu steigern. (Ich kann leider nicht für den Mac sprechen, weil ich keinen besitze, aber mein Bruder hat einen und er sagt, sein Mac kann mit allen Programmen abstürzen. Mac-User, schickt mir Mails mit euren Tipps.
Ein Mac-Tipp: Kein Speicher mehr?
Stellt euern Speicher auf 256 MB, when ihr soviel habt, benutzt mehr wenn ihr müsst, aber vermeidet Macs Virtuellen Speicher. Speicher kann man sich heute viel mehr leisten als vor einigen Jahren, also kauft euch mehr wenn ihrs braucht. Das gleiche gilt für PC-User. BESONDERS, wenn ihr XP benutzt... ihr braucht dafür mindestens 256 MB RAM.
Jedes Programm kann einfrieren, abstürzen und/oder Windows abstürzen lassen, when irgendwas mit Windows selbst nicht stimmt, zB wenn Speicher nicht richtig vergeben wird oder sogar wenn eure Grafikkarten Probleme mit dem Treiber hat. Und was noch erschreckender ist: Unser IT-Fritze hat uns erzählt, dass Windows 98 / Me langsam zerfallen kann, durch Windowsfiles die langsam durch den Gebrauch kaputt gehen, also wäre für manche wohl eine Neuinstallation angesagt.
Wiederholbare Abstürze könnten mit A:M zusammenhängen. Wiederholbar ist normalerweise der Schlüssel. Manch einer wird euch erzählen, dass zufällige Abstürze nach einer Kombination von verschiedenen Aktionen auftreten können, die schwer zu wiederholen sind. Diese Art von Absturz hat oft mit dem Speicher zu tun. Lasst mich hier klipp und klar sagen: A:M kann abstürzen und tut das auch. Oftmals hat es was mit der Software zu tun. Bitte tut uns allen einen Gefallen, schreibt auf was ihr gemacht habt und was passiert ist und jede Fehlermeldung (aber keine Stapelausgaben) udn sendet dies zusammen mit der A:M-Version und Angaben zum Betriebssystem an Hash-Support, so das sie den Fehler behebenkönnen.
Vergewissert euch, dass ihr Version sowie Betriebssystem-Infos und wenn es geht sogar die projektdatei in der Mail mitschickt, so dass sie das Problem bei Hash Inc. nachvollziehen können. Man sollte immer darauf achten ein neueres Update(nicht Upgrade) installiert zu haben, als das auf der CD. Das bese an der Animation:Master CD sind die Resorcen-Dateien, Modelle, etc. Sie stellen einen guten Anfang da. Aber oftmals, ist es eine ältere Version der Software und immer wieder werden Verbesserungen und Ausbesserungen gemacht. Ihr solltet euch genauso vergewissern, dass ihr die stuff(Zeug)-Dateien von der FTP-Seite von Hash heruntergeladen und installiert habt. Hash-FTP
Es gibt sie, damit sie sich um einige möglicherweise auftretende Treiberprobleme kümmern können. Zum Beispiel brauchte die 2001er Version von A:M eventuell 2001stuff.exe für den PC, wenn man zum Beispiel ein anderes Programm installiert hat, das eine oder mehrere gemeinsam verwendete Dateien überschrieben hat. Die 2003er Version braucht vielleicht v10stuff.exe
Will Pickering hat dies vor einiger Zeit gepostet:
Man wird diese Datei nicht brauchen, solange der AM 2003-Installer nicht verlangte es runterzuladen. Die meisten Computer haben die nötigen DLL-Packete bereits installiert, die in 2003 stuff enthalten sind.Version 10.5 hat einen seperate Datei hierfür: v105stuff.exe
Ich hab ein ziemlich stabil laufendes, altes Mainboard, dass den zähen, zeiterprobten BX Chipsats, mit 384 MB SD-RAM und einer älteren 32 MB ATI RAGE FURY Video-Karte benutzt. Ich habe eine Slocket-Update-Karte im Slot 1, die ein Pentium 3 1Ghz bei 750 Mhz, wegen der niedrigeren 100 Mhz bus Geschwindigkeit laufen hat. Es ist nicht wirklich schnell, aber es wurde dafür gekauft, was sehr wichtig ist, dass es stabil läuft!
Ich lasse meinen Virtuellen Speicher auf der zweiten Festplatte, nicht auf C: laufen. Das beschleunigt die Dinge ein wenig. Die typische Rolle dieses Computers ist ein Netzwerk Server in den Systemeigenschaften/Geschwindigkeit/Filesystem Einstellungen.
Mein Betriebssystem der Wahl ist zur Zeit Windows 98SE. XP ist zwar stabiler, braucht aber schneller Komponenten die ich mir zur Zeit nicht leisten kann. Ich empfehle es nicht, neue Komponenten zu kaufen (außer zusätzlichen Arbeitsspeicher wenn man ihn braucht) solange du nicht sicher bist, dass sie das Problem darstellen.Ich verlasse meinen PC die ganze Zeit über nicht. Meine Erfahrung beim Arbeiten mit Computern zeigt, dass wenn sie die ganze Zeit allein gelassen werden, sie bald einen Neustart brauchen. Manche täglich, manche alle paar Tage. Es gibt keinen Weg darum herum.
Neueste Erkenntnisse zeigen, dass es gar nicht schlecht ist den Computer nicht runterzufahren, wenn sie nicht benutzt werden, ist ein Mythos, und eine Kraftverschwendung. Ein neu gebooteter Computer arbeitet normalerweise besser.Ich benutze die Netzwerkversion von A:M mit einem dongel am Parallelport. Die Netzwerkversion erlaubt es, das Rendering auf verschiedene PC zu verteilen(wieviele hängt davon ab was ihr gekauft habt... wenn einer abstürzt, kann ein andere immernoch weiterrendern). Kontaktiert Hash, inc. um Preise oder andere Infos über Netrenderer zu bekommen.
Ein paar Tipps, die sich als nützlich für mich und andere PC-Users erwiesen haben, um höhere Stabilität zu erlangen:
Lasst ScanDisk mal durchlaufen, von Zeit zu Zeit (findet man bei den Windows System Tools). Verwendet die normalen Einstellung (zu gründliches kann probleme machen, benutzt es nur hin und wieder). Aktiviert die Automatisches Fehlerbeheben-Funktion. Lasst Scandisk mit den Standard-einstellungen ein paar mal durchlaufen, so das ihr sicher sein könnt, das Windows-Daten in Ordnung sind. Wenn man einen irgendwie gearteten Absturz hatte, ist es gut Scandisk nach dem Absturz laufen zu lassen. Scandisk wird oft Fehler finden, nach einem Programmabsturz.
Reinigt eure Autostart-Programme. Wenn man Windows 98 und Me(weiss nich so genau was mit Xp ist, weil ich keine Erfahrungen damit hab), sollte man msvonfig laufen lassen und zum Autostart-menü gehen und programme auszuschalten, von denen man weiss, dass man sie beim Starten nicht in den Speicher laden muss. Wenn man nicht genau weiss, welches Programm man dort vor sich hat, lasst es drin, aber meistens sieht mans auf einen Blick. Man braucht die Systemtray, Explorer und scanregistery, aber die meisten anderen nicht.
Das wird das System erleichtern. Man kann immerwieder zurückgehen und diese Einstellungen wieder ändern, wenn man muss. Es ist ganz einfach. Die meisten Programme müssen nicht im Leerlauf im Systemtray laufen. Manche könnten aufrufe machen, die die Verarbeitung des progarmms wärend der Benutzung unterbrechen könnten.
Defragmentiert euer C:-Laufwerk und wenn ihr das macht, seid sicher dass der Virtuelle Speicher auf 0 gesetzt wurde, so dass die Bereiche die er benutzten ebenso defragmentiert werden. Defragmentiert die Festplatte. Das wird hauptsächlich dabei helfen den PC zu beschleunigen, was bei denen die ungeduldig sind und zu viel herumklicken, eine gesteigerte Stabilität mit sich bringt. Schaltet alle Power-Saveing-Features (POwer Management unter Windows Control) ab. Euer Computer sollte so eingestellt sein, als wäre er immer an(sebst wenn man ihn herunterfährt). Windows 98 im Besonderen wird A:M oft einfrieren lassen, wenn es dem PC die Anweisung gibt in den Ruhemodus oder Schlafmodus zu wechseln. Es glaubt dann, nichts würde passieren und schaltet die Festplatte oder andere Systeme ab, die für A:M schwerwiegende Probleme verursachen, wenn es gerade eine Berechnung im RAM vornimmt. Diese Probleme kann man beheben indem man im Power Manager alles auf niemals setzt.
Schaltet eure Autostart-Funktion vom CD/DVD/ZIP-Laufwerk aus. Es belegt nur Prozessorleistung und man braucht es nicht. Es ist nur dafür gedacht, Programme sofort zu laden wenn man eine CD, DVD, Zip-Diskette einlegt. Man kann es jederzeit wieder einschalten wenn man möchte. A:M kann die Prozessorleistung nachher benutzen.Schaltet eure Bildschirmschoner aus. Sie können manchmal das Rendern unterbrechen und stören. Man kann sie immer wieder einschalten wenn man A:M nicht verwendet.Virus-Scanner-Programme sind dafür bekannt, systemresourcen zu fressen, besonder wenn die Quatantäne-features aktiviert sind. Wenn ihr keine Mails checkt, müsst ihr die Scan-Programme eigentlich nicht laufen haben, besonde nicht wenn ihr A:M laufen hebt. Wir haben auf der Arbeit festgestellt, dass solche Quarantäne-features bei einigen verschiedenen Programmen verursachen und sie tatsächlich ausbremsen. Anmerkung: Wenn der Computer langsamer wird, solltet ihr vielleicht sicherstellen dass die Virussoftware auf dem neusten Stand ist und das System mal scannen lassen. Langsamere Computer und andere probleme können von Viren verursacht werden.
Konstante Verbindungen zum Internet können auch Probleme verursachen, vor allem wenn gepingt wird. Man sollte offline gehen, wenn man mit A:M arbeiten will. Wir haben ein Problem auf der Arbeit gehabt, bei dem zufällige Abstürze und einfrieren des Computers bei Programmen auf dem Server auftraten.Immer wenn man den Server der Probleme verursachte ausgeschaltet hatte, versuchte ein neuer Server aus einer anderen Stadt eine Verbindung aufzubauen. Das Problem wurde dadurch behoben, dass man den Server vom Netz nahm.
Zusätzlich kann es sein, wenn man DSL und ein Modem von der Telefongesellschaft hat, dass das modem den Prozessor auf 54% seiner Leistung herabsetzt, ein sehr niedriges Level, dass einige PCs zu Abstürzen oder zum Einfrieren bringen kann.
Wenn man Abstürze/etc. hat, kann man versuchen niedrigere Bildschirmauflösungen und weniger Farben einzustellen. Früher arbeiteten manche Videokarten besser bei 800x600 pixeln und 24 bit farbtiefe. heute scheinen viele mit 1024 x 768 pixel und 32 bit fertig zu werden. Videokarten können heickel sein. Nur weil Videokarten höhere Auflösungen unterstützen heisst das nicht, dass sie mit ihnen auch stabil laufen. Höhere Auflösungen verbrauchen mehr Speicher und Prozessorkrapazität. Man sollte eine niedrigere Auflösung verwenden die nicht soviel Resourcen verbraucht. Weniger Stress ist gut für Menschen und Ausrüstung. Und schlussendlich sind die neuesten Spielekarten nicht unbedingt guteGrafikkarten.
Man sollte warten bis die Karte eine gewisse Zeit auf dem Markt ist. Neben dem niedrigeren Preis, kann man von stabilieren Treibern und Bug fixes profitieren. Alles was mit der Maus zutun hat kann auch mit der Grafikkarte zusammenhängen, weil sie alles anzeigen muss, was der Mauszeiger tut. Man kann mit niedrigeren Hardwarebeschleunigungen der Karte experimentieren wenn es zu Abstürzen und Einfrieren des Systems kommt, wenn man mit der Maus clickt. Man kann auch auf Einstellungskonflikte stoßen. Man kann das überprüfen, wenn man im Windows Gerätemanager nachschaut.
Benutzt ein Speichermanagerprogramm wenn ihr wollt. Mein bevorzugtes Programm heisst FreeMemPro! Es ist ein tolles, 19.95 Dollar teures Programm, dass viele Abstürze mit anderen Programmen und Windows in der Vergangenheit verhindert hat. Es gibt eine 14 Tage-Trialversion. Schaut sie euch doch mal an, ob sie euch gefällt.
FreeMemPro. Man kann kann auch die VCACHE-Settings in der Windows system.ini-datei justieren. Das wird Windows helfen die Menge an Speicher zu regulieren, die zur Verfügung steht. Es gibt Programme die das für euch übernehmen können. Man kann sysedit (oder msconfig unter Windows ME) aktivieren und es selber machen.Macht aber immer eine Sicherungskopie eurer system.ini, bevor ihr was an der Datei verändert. Wenn ihr z.B. 384 MB RAM oder mehr benutzt, schreibt MaxFileCache=61440 hinein.
Es sollte so oder ähnlich Aussehen wenn ihr fertig seid:

[VCACHE]
MaxFileCache=61440
Save the new setting.
For other RAM settings...
256 MB
[VCACHE]
MaxFileCache=30720
192 MB
[VCACHE]
MaxFileCache=24576
128 MB
[VCACHE]
MaxFileCache=16384
64 MB
[VCACHE]
MaxFileCache=8192

Diese Einstellung wurden von FrugalsWorld zur Verfügung gestellt.
Auf dieser Seite findet ihr auch alle Informationen warum das so wichtig ist.
Ich besitze 384 MB RAM und mein Computer läuft super mit diesen Einstellungen. Ich hab andere Einstellungen auf Basis der 1/4 und 1/8 RAM-Größe ausprobiert, aber die oben genannten Einstelungen haben am besten für mich funktioniert.
Einige Computer können instabil werden, wenn die Stromversorgung nicht kontinuierlich eine bestimmte Voltzahl ausgibt. Zusätzlicher Speicher, ein neuer Prozessor und hinzugefügte Geräte können die Stromversorgung überlasten, wenn das System nich dafür ausgelegt ist. Das kann zu Abstürzen und einfrieren des Rechners führen. Überprüft ob euer Netzteil für das ausgelegt ist, was ihr daran betreibt. Wenn ihr euren Computer selbst zusammengebaut habt, sollte es so gehen. Wenn ihr euren Computer hingegen von einem Markenhersteller gekauft habt: sie benutzen oft schlechte etzteile, manche welche mit 250 watt. Wenn ihr neue Laufwerke, Speicher usw. einbaut, solltet ihr eventuell auch euer Netzteil aufrüsten. Es gab da mal einen Artikel im Maximum PC, der angab, wieviel Strom einzelne Komponenten benötigen.
Eine andere, gut investierte Sache, vor allem in Gegenden wo die Stromversorgung nicht so stabil ist oder das Wetter sehr heiss oder stürmisch ist, ist eine Batterienotfallversorgung. Die meisten beinhalten Schaltkreise, die die Stromversorgung ausgleichen, was einen glücklichen PC macht. Ich benutze ein APC 300.Vergewissert euch, das eure PC-Lüfter funktionieren. Überhitze PCs können abstürzen...

Larry B. hat einige Tipps gesendet, hier ist einer:

Wenn ein Programm abstürzt und sich beschwert, dass es ein Problem mit einer DLL vorliegt, sucht auf eurer Festplatte nach der Datei die Probleme macht. Es könnte sein, dass es 2 oder 3 andere Dateien mit dem gleichen Namen gibt, die aber älter sind als die erste.Wenn ein Programm mit Windows zusammen startet und die DLL-Datei lädt (z.B. für die Version 3 gedacht) und wenn man dann ein anderes Programm(das seine eigene DLL hat, die für version 5 gedacht ist), dann gibt es zwei Änderungen an der gleichen DLL und die neueren(oder älteren, je nachdem) Programme sind vielleicht nicht in der Lage die Anweisungen zu verstehen. Normalerweise behebt man Probleme mit duplizierten DLLs, in dem man die Programme, die diese DLLs benutzen schliesst, dann einen neuen Ordner anlegt(benennt es wie ihr wollt). Dann findet den Aufenthaltsort der DLLs und rechtsklickt darauf und wält Eigenschaften. Dann seht euch die Tabellen an(die 2te müsste es sein). Dort gibt es eine Versionszeile, die euch die Versionen der DLL anzeigen wird. Macht das Gleiche mit der anderen DLL. Schneidet die ältere DLL aus und fügt sie in den von euch vorher angelegten Ordner ein. (nur für den
Falls dass ihr sie wieder braucht, aber das sie trotzdem nicht geladen wird). Nachdem das getan ist, kopiert die neueste Datei ins windowssytem-verzeichnis. Die älteren Programme sollten funktionieren(solange die DLL auf der alten Version basiert) und die neueren sollten auch laufen. Wenn nicht hat man immernoch die andere DLL-Datei um das zu beheben.
Und noch was von Larry B...
Es ist eine gute Idee mindestens doppelt soviel Festplattenspeicher wie man RAM hat frei zu halten. Die Linux Tauschplatz (Swapspace) Einstellungen empfehlen diese Größe und das ist nur der Linux-Name für Windows Virtuellen Speicher.
-Larry B.
DANKE Larry!

Es gibt noch ein paar Tricks und Kniffe um das System richtig laufen zu lassen. Maximum PC und andere Computer-Zeitschriften haben gelegentlich einige Tipps dabei, die euch helfen werden, das System auf höchstem Niveau laufen zu lassen. Man kann auch mal ne Suche auf der Webseite dieser Magazine machen.Wenn ihr daran arbeitet, euer System stabiler zu machen, werdet ihr schon nen großen Teil geschafft haben. Der andere Teil ist folgendes:
Wenn Abstürze auftreten, schickt bitte einen Bug-Report an Hash, Inc. wie ich oben schonmal angeregt habe, so dass sie die Abstürze beheben können.Viele Fehler werden weiter mitgeschleppt, weil die Leute den Programmierernnicht mitteilen, was falsch läuft. Die Mailing-List-Rules verbieten überAbstürze zu sprechen, aber man kann bei CGtalk nachfragen, wenn man anderer Leute Meinung hören möchte.

Übersetzt von Gerald Zum Gahr, alias Fuchur.
Wenn ihr Fragen, Verbesserungen oder ähnliches habt, schickt bitte eine Mail an Gerald Zum Gahr oder besucht meine Webseite unter www.patchwork3d.de
Ich übernehme KEINE GARANTIE für obrige Tipps und keinerlei Verantwortung für Inhalte der hier verlinkten Seiten.

Noch Fragen?

Damit ist das Tutorial beendet.
Es ist nicht alles klar geworden? Sie haben Fragen an mich? Schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail per Kontaktformular.

 

War etwas unklar?

Damit ist das Tutorial beendet.
Es ist nicht alles klar geworden? Sie haben Fragen an mich? Schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail per Kontaktformular.

 
0