21.08.2017

Na, bist Du schon aufgeregt? Hier kommen nach der "langen" Wartezeit ... (mehr)

blog bild am bench 2017 ryzen auf PatchWork3d

 
15.08.2017

Wie schon im 1. Teil angesprochen, habe ich einen neuen PC. In diesem ... (mehr)

AMD Ryzen 7 1700 CPU für A:M bei PatchWork3d

 
13.08.2017

Letzte Woche habe ich mir einen neuen PC gekauft, der meinen AMD Phenom ... (mehr)

AMD Ryzen 7 1700 PC für A:M bei PatchWork3d

 
 

Animation

Was ist Animation? In diesem Arbeitschritt wird den Figuren Leben eingehaucht. Auch hier gibt es verschiedene Arbeitsweisen:

 

Bone-Animation

Bones, also Knochen sind wie im menschlichen Körper auch Knochen u. Gelenke. Sie werden so angebracht, wie eine Figur Knochen und Gelenke hat. Ein menschlicher Arm z.B. besteht aus Oberarm-, Unterarmknochen (bestehend aus Elle und Speiche) und Hand. Je nachdem wie aufwendig die Animation werden soll, braucht man nur 3 Knochen um den Arm nachzubilden. Diesen Knochen werden CPs zugewiesen, die dann mit Ihnen bewegt werden. Ein Knochen rotiert immer um ein Gelenk und relativ zum ihm bewegen sich auch die CPs.

 
Animation 1
 

 

Hautanimation

 
Animation 2

Hautanimation oder auch einfach nur CP- oder Vertex-Animationo bedeutet einfach, dass ein oder mehrere Punkte direkt verschoeben werden. Hier gibt es also keine Hilfen wie Knochen. Das hört sich auf den ersten Blick primitiv an, ist es aber nur bedingt. Für Details, die nur einmal in der Animation vorkoemmen lohnt es sich manchmal einfach nicht, eine eigene Pose oder einen eigenen Knochen zu erzeugen.

 

 

Muskel-Animation

Muskelanimation ersetzt in einigen Programmen die Hautanimation. Hier werden bestimmte Teile esine Modells als Muskelmasse deklariert. Nun kann man die Muskeln zusammenziehen lassen und erhält eine Bewegung. Die Haut spannt sich jetzt um die Muskeln herum und wird somit animiert.

 
Animation 3
 

 

Poses, Sliders und Posesliders

 
Animation 4

Posen sind eigentlich keine eigene Animationsform. Es sind zusammengesetzte, vordefinierte Mini-Animationen, die durch einen Schieberegler immer wieder aufgerufen werden können. Somit kann man z.B. einen Character relativ einfach sprechen lassen.

 
 
 

0 Kommentar(e) | Schreibe Kommentar