25.12.2016

PatchWork3d wünscht allen treuen Lesern frohe und besinnliche Festtage ... (mehr)

PW3d: Weihnachten 2016

 
07.11.2016

Ziemlich cool: ilovesoftware.com hat meine App getestet und meiner ersten ... (mehr)

ilovefreesoftware reviewed 5Star

 
31.10.2016

Mein erstes Lichthalter-Design fürs Inlinen/Skaten bei Dunkelheit hat ... (mehr)

 
 

Phonem Examples (Übersetzung)

Dieses Tutorial ist eine Übersetzung des Phonem-Example-Tutorials von Gary C. Martin.

Voraussetzungen:

  • A:M 8.0 oder höher (zur Vorführung wurde A:M 13.0 verwendet).
  • Grundlagenkenntnisse des Programmes

Zur Lippenanimation gehört es, Mundstellungen hin und her morphen zu lassen. Dies kann in A:M per Pose (Pose+Dopesheet) realisiert werden. Um Ihnen das vor den Spiegeln setzen und ausprobieren zu ersparen, gibt es hier ein Tutorial von Gary C. Martin, das ich frei ins Deutsche übersetzt habe.

Es ist erstaunlich, wieviele Mundstellungen man wirklich braucht, um jemanden glauben zu lassen, ein Character würde sprechen. Diese Seite zeigt eine ganze Anzahl von Mundstellungen, basierend auf Preston Blairs Tutorial, mit denen ich experimentiert habe. Sie fügt einige Mundstellungen, die ich für nützlich zur Animierung eines Mundes mit Vokallauten erachte, hinzu.
Die wichtigsten Erweiterungen zur Originaltutorialserie sind die Mundstellungen für Th(wie in thanks oder thrash) und erweiterte Mundstellungen für C, D, G, K, N, R, S, Y und Z, welche gleich der Stellung für das E sind, aber eine zusätzliche Zielpose haben.
Ich habe Wortbeispiele zu jeder Pose hinzugefügt.
Wenn es richtig aussieht, dann ist es richtig und der beste Trick eine Lippensynchronisation richtig aussehen zu lassen ist, eine einfache Vorschau für die Sequenz mit dem Soundtrack zu haben, so das man wieder zurückgehen und die Posen nachbearbeiten kann. Lippensyncronisation (von Hash Animation:Master) beinhaltet eine schnelle und produktive Art um Dopesheets zu kreieren, wobei VideoSequence-Programme wie Premiere auch benutzt werden können um das Timing zu berechnen. Aber das erfordert mehr Handarbeit.

Um richtige Mundstellungen zum richtigen Sound zu setzen, sollte man in Erinnerung behalten, wie die Software, die man benutzt zwischen den verschiedenen Posen überblendet.
Wenn du eine klare Definition der besonderen Mouth Shapes brauchst, solltest du zwei passende Mouth-Posen am Anfang und am Ende einer Aktion setzen, z.B. zwischen gesprochenen Worten und dort wo die Mundbewegung eine Pause macht.
Rendern der Sequence nach jedem Teil der Animtion und nachfolgendes Spielen mit dem Audiosounds ist der beste Weg diese Problemzonen zu erfassen.

 
 
Phonem 1

Phonem: A und I

Beispiele im Englischen: apple, day, hat, happy, rat, act, plait, dive, aisle.
Beispiele im Deutschen: Äpfel/Apfel, Tag, Auto

 
 
 
Phonem 2

Phonem: C, D, G, K, N, R, S, Y und Z

Beispiele im Englischen: sit, expend, act, pig
Beispiele im Deutschen: Delta, Dein, Geld, nichts

 
 
 
Phonem 3

Phonem: O

Beispiele im Englischen: grouch, rod, zoo
Beispiele im Deutschen: Zoo, Opel, Oper

 
 
 
Phonem 4

Phonem U

Beispiele im Englischen: Utha, ultimate
Beispiele im Deutschen: Uhu, Uhr, Ultra

 
 
 
Phonem 5

Phonem E

Beispiele im Englischen: egg, free, peach
Beispiele im Deutschen: eventuell, Ereignis

 
 
 
Phonem 6

Phonem: F, V

Beispiel im Englischen: forest, daft, life, fear, very, endeavour.
Beispiel im Deutschen: Form, Fächer, Falke, Vogel

 
 
 
Phonem 7

Phonem: M, B, P

Bei M, B und P- Lauten ist es wichtig, dass die Mundstellungen erreicht sein sollten, bevor der M-, B- oder das P-Ton gemacht wird.
Beispiele im Englischen: embark, bear, best, put, plan imagine, mad, mine.
Beispiele im Deutschen: Mama, bellen, Baum, bummeln

 
 
 
Phonem 8

Phonem TH

Beispiele im Englischen: the, that, then, they, brother
Beispiele im Deutschen: keine
Th ähnelt aber einem gelispeltem s.

 
 
 
Phonem 9

Phonem W, Q

Beispiele im Englischen: cower, quick, wish, how.
Beispiele im Deutschen: Wald, Wurm, Quitte, wünschen.

 
 
 
Phonem 10

Phonem: Rest

Die restlichen Mundstellung sind nur feine Bewegungen, die während den Pausen zwischen den oben genannten Lauten genutzt werden und durch eine mittlere Pose Rest ersetzen werden können.

 
 

War etwas unklar?

Damit ist das Tutorial beendet.
Es ist nicht alles klar geworden? Sie haben Fragen an mich? Schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail per Kontaktformular.

 
0