29.12.2017

PizzaMaker ist ein neues, kleines Spiel, das Euch zu einem Pizza-Bäcker ... (mehr)

Universal Windows Platform App: PizzaMaker (UWP)

 
01.12.2017

Vorweihnachtszeit... das ist praktisch die stressigste Zeit überhaupt. ... (mehr)

Adventskalender 2017

 
24.11.2017

Wer die Super-Early-Bird-Angebote von TrekStor für das WinPhone 5.0 ... (mehr)

Trekstor WinPhone 5.0 Black Friday

 
 

Sollte ich einen 3d-Drucker kaufen?

Die kurze Antwort für die meisten Personen ist „Nein.“. Die normale Hausfrau wird weder über die CAD-/3d-Designkenntnisse noch über das technische know how, das zur Wartung dieser Geräte noch nötig ist verfügen.

Für Bastler und Enthusiasten mit technischem Talent lautet die Antwort aber anders. Als Spielzeug ist ein 3d-Drucker häufig auch heute noch recht teuer, ist aber mittlerweile durchaus bezahlbar. Erste China-Geräte gibt es bereits für einige hundert Euro, wobei ich ehr zur Mittel-Klasse eines namhaften Herstellers raten würde, um ein ausgereifteres Gerät zu erhalten.

Die Antwort ist also: Wenn man Spaß am Basteln und am Erschaffen hat, kann ein 3d-Drucker eine wahre Offenbarung sein und mit entsprechendem Talent kann man verschiedenste Ersatzteile, Geschenke, Spielzeuge, Kunstobjekte oder Eigenkreationen erstellen und besitzt dann natürlich know how in einem Bereich, der vielen anderen noch nicht geläufig ist.

Deshalb beginnen viele Schulen solche Geräte anzuschaffen, um Schülern und Studenten die Möglichkeit zu geben Dinge zu erschaffen, die sie vorher noch nicht erschaffen konnten.

Makerbot Replicator 2: Mein neuer Extruder (klein)