Letzte Änderung:
29.09.2013, 12:38h

3d Druck Nahaufnahme

Viele fragen sich immer wieder, wie ein mit einem 3d Drucker produziertes Objekt wirklich aussieht. Wie ist die Oberflächenstruktur, wie sauber wirkt das Ganze?

Ich habe hier ein Bild eines solchen 3d-Drucks gemacht um dieser Frage Rechnung zu tragen.

Es handelt sich bei diesem Element um ein Schmuckstück für eine gute Freundin, dass ich mit einem Makerbot Replicator 2 bei 150 Micrometer Layerheight gedruckt habe.

3d Druck Nahaufnahme bei 150 Micrometer Layerheight
Bild 1: Schmuckstück bei 150 Micrometer

3d Druck mit Lineal, um zu zeigen wie groß das Stück ist.
Bild 2: Das selbe Schmuckstück mit Zentimetermaß zum Größenvergleich

Interessanterweise ist es bei mir so, dass ein Druck mit 100 Micrometern (dann verwende ich einen anderen Slicer (ein anderes Script zum Aufteilen des Objektes) zwar (sichtbar) feinere Unterteilungen erzeugt aber leider auch mehr Rückstände und Fehler im Objekt erzeugt. Während die 150 MIcrometer-Drucke genau so aussehen, wie man sich das vorstellt, sind die 100 Micrometer Drucke im Endeffekt weniger sauber.

Hier ein Bild eines solchen Drucks.
Wichtig! Die Lichtverhältnisse haben sich etwas verändert, da dies am Tag darauf um die Mittagszeit entstanden ist und die anderen Bilder am Abend.

3d Druck bei 100 Micrometer mit leichten Fehlern.
Bild 3: Das Schmuckstück bei 100 Micron mit einigen Unsauberheiten

Und zu guter letzt der Vollständigkeit wegen hier noch das Objekt in Makerware 2.2.2 und Hash Animation:Master v18.

Schmuckstück in Makerware 2.2.2
Bild4: Das Schmuckstück in Makerware 2.2.2

3d Objekt für den 3d Druck Hash Animation:Master
Bild5: Das Schmuckstück in Hash A:M v18

Ich hoffe damit konnte ich Interessenten zeigen, wie groß die Auflösung eines 3d-Drucks mit dem Makerbot Replicator 2 ist und was man damit nicht machen kann bzw. was man nicht erwarten kann. Nur um das auch noch zu sagen: Hier spielt die Konfiguration des 3d Druckers und die Eichung natürlich auch eine Rolle. Ich habe viele Teile selbst auseinandergebaut und durch selbstgedruckte Updates ersetzt, etc. Es kann also sein, dass ein ab Werk Makerbot leicht andere Resultate erzeugen kann. (ob positiv oder negativ wage ich nicht zu sagen. Die meisten Updates sind der Bequemlichkeit oder der besseren Belastbarkeit wegen eingebaut worden, nicht um etwas an der Druckqualität an sich zu verändern.

Wenn Ihr Fragen oder Wünsche für weitere Fotos habt: Einfach heraus damit!

X

Sie verwenden Google Chrome...

Wissen Sie, dass Google dafür bekannt ist Ihren Datenschutz in eklatantem Maß einzuschränken und Ihre Daten ungefragt nutzt und aktiv selbst von Ihnen vermeintlich eingestellte Einstellungen umgeht oder ignoriert?
Unter anderem scant Chrome Ihren Computer und die darauf gespeicherten Dateien ungefragt durch, überträgt Ihr Surfverhalten an Google und erzeugt ein sehr ausführliches Profil von Ihnen als Chrome-Benutzer indem sie es mit Daten all ihrer anderen Dienste verbinden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Warum man wenn möglich keine Google-Produkte nutzen sollte.

Deshalb empfehle ich Ihnen ausdrücklich, einen anderen Browser zu verwenden:

 
X

Wenn diese Website wirklich so blöd ist solltest Du einfach nicht her kommen.

Einen schönen Tag noch und denk mal drüber nach wieviel Du gezahlt hast um die Website zu besuchen? Nichts.
Wieviel Werbung siehst Du hier? Keine. Kostet mich die Website etwas? Oh ja. Mache ich irgendwie Geld mit der Website? Nein.

Aber mich beleidigen lassen muss ich da nun wirklich nicht auch noch...