Letzte Änderung: 14.06.2020, 14:49h

Der Kampf gegen HDMI zu DisplayPort und zurück... oder der Tag an dem ich versuchte, mein Wacom Cintiq an meine neue Grafikkarte anzuschließen

Ich habe mir vor einigen Wochen eine neue Grafikkarte gekauft. (eine Gigabyte Radeon RX 5700XT um genau zu sein um bessere Framerates für VR zu erreichen... was nur so lala notwendig war wie sich rausstellte, aber egal: jetzt habe ich eine wesentlich potentere GPU... schaden tut das nicht)

Leider habe ich vorher nicht genau hingeschaut bzw. mir gedacht: Adapter kriegt man ja immernoch und so etwas vernachlässigt, was für Anschlüsse die Grafikkarte im Vergleich zu meiner "alten" Grafikkarte (eine Saphire RX570 Nitro+) hat.
Kurz gesagt: Ich hätte einen HDMI-Anschluss mehr gebraucht, leider hat sie aber nur einen und der Rest besteht aus DisplayPort-Anschlüssen and mein Wacom Cintiq 13 HD Touch bliebt somit erstmal auf der Strecke. (das ist ein Wacom Display, auf dem man direkt zeichnen kann – also kein reines Zeichen-Tablet)
Dies ist noch die Version befor sie auf USB-C umgestellt haben, und so wird hier ein properitärer Anschluss mit einem festverbauten HDMI-Kabel (u.a.) verwendet. Ich konnte also nicht direkt ein DisplayPort-Kabel verwenden.

Also bin ich blauäugig losgezogen und habe mir auf Amazon (mitten in der heißen Phase der Pandemie) einen Adapter für wenige Euro gekauft und gedacht: Na das wars ja dann.
Während ich auf das Ding gewartet habe, habe ich mich erinnert doch einen Adapter in meiner großen Kabelkiste zu haben (damals glaube ich für meinen Beamer gekauft, aber leider nicht kompatibel dazu un so verschwand er in der Kiste).
Nach einigem Suchen fand ich ihn und versuchte ihn anzuschließen aber auch hier: Pustekuchen. Das Ding wollte einfach nicht. Ich dachte also: Na gut, ist wohl einfach kaputt – was solls, ich hab ja bald den anderen Adapter von Amazon.
Als der aber ankam, lief ich in genau das gleiche Problem: Das Teil funktionierte einfach nicht.

Das machte mich langsam stutzig, also habe ich mir das genauer angeschaut: Scheinbar kann man HDMI und DP mit normalen Adaptern nur in eine Richtung anschließen! So ganz verstehe ich das Problem ehrlichgesagt immernoch nich, aber deshalb wirklich Vorsicht und Augen auf beim Kauf. Seht ihr einen sehr günstigen 6 Euro Adapter oder sowas wird das nicht unbedingt helfen: Es kommt darauf an, auf welcher Seite das Empfänger-Gerät und wo das Sende-Gerät liegt.

Schlußendlich fand ich bei meinem zweiten Versuch im Saturn (mein 1. während der heißen Phase der Pandemie war unerfolgreich: Ich fand nur leere Regale vor) brachte mich zu diesem (gefühlt überteuerten, dafür aber schlußendlich funktionierenden Adapter von Icybox:
HDMI2Display Port

Der kostet ca. 20 Euro, funktioniert aber tadellos und auf Anhieb wo alle anderen versagten.
Und jetzt habe ich endlich mal wieder mein Cintiq angeschlossen und es verstaubt nicht nur vor meinen anderen beiden Displays. Deshalb auch hier gleich ein Bild, dass ich gerade aus Spaß damit gezeichnet habe um mal wieder zu merken wie gut so ein Cintiq wirklich ist... es ist wrklich so nah dran wie es nur geht und die beste Art Bleistiftzeichnungen auf den Computer zu bekommen (jeder weiß was passiert, wenn man sowas einscannt) ist einfach sie direkt auf dem Computer zu erzeugen.