Letzte Änderung:
24.11.2012, 14:12h

Die ersten Erfahrungen mit dem Makerbot Replicator 2

Makerbot Replicator 2
Der Makerbot Replicator nach dem ersten Aufbau.

Makerbot Replicator 2: Eine Schraube mit Mutter
Eine funktionstüchtige Schraube mit Mutter

 

Meine ersten Erfahrungen mit dem Makerbot sind gemischt. Ich habe einige wirklich schöne Teile produzieren können (z.B. eine Mutter mit einer Schraube, die sich wirklich auch zusammendrehen lässt (ein mitgeliefertes 3d-Object) und einen kleinen Plomper) und man kann nur sagen es macht richtig Spaß damit zu arbeiten und herumzuspielen, es kann aber schon ganz schön schwierig sein die Elemente von der Build-Platte zu lösen.

Dort ist zur Zeit wohl auch mein Problem: Ich habe Kunststoff-Reste auf der Platte und weiss nicht genau wie ich sie abbekommen soll. Schön dabei ist aber, dass die Jungs bei Makerbot wirklich sehr schnelle Antwortzeiten haben.

Ich habe ein Support-Ticket geöffnet und die Frage gestellt, wie man das beheben kann und innerhalb von 2 Stunden habe ich Antwort bekommen, dass ich es entweder mit einem Spachtel (das hab ich schon versucht, hat aber nur mäßig geholfen) oder auch mal mit einem Alkohol basierenden Reinigungstuch versuchen soll.

Später geh ich mal in die Stadt und kauf einen alkohol-basierenden Reiniger und dann guck ich mal ob ich damit Erfolg habe... die Putztücher für Brillen (darauf achten, dass sie auf Alkoholbasis sind!), die ich im Haus hatte, haben leider nicht geholfen, wobei der Alkohol-Anteil sicher auch sehr gering ist bei den Dingern...

Makerbot Replicator 2: Kunststoffrückstände
Kunststoff-Rückstände auf der Build-Plattform. (keine Kratzer)

 

Also mal schauen... alles in Allem kann ich sagen: Es macht viel Spaß, ein bißchen tüffteln muss man aber können, sonst wird das nichts. Wer also Angst vor einem Seitenschneider, einer Zange oder einem Spachtel hat: Finger weg von 3d-Druckern. Wer gerne auch ein bißchen tüfftelt oder nachjustiert kann sich aber mit gutem Gewissen drauf stürzen :)... nur um das klar zu stellen: Ich bin zwar keiner der nicht auch mal nen Nagel in die Wand bekommt, aber der absolute Überflieger beim Basteln bin ich wahrlich auch nicht...

X

Sie verwenden Google Chrome...

Wissen Sie, dass Google dafür bekannt ist Ihren Datenschutz in eklatantem Maß einzuschränken und Ihre Daten ungefragt nutzt und aktiv selbst von Ihnen vermeintlich eingestellte Einstellungen umgeht oder ignoriert?
Unter anderem scant Chrome Ihren Computer und die darauf gespeicherten Dateien ungefragt durch, überträgt Ihr Surfverhalten an Google und erzeugt ein sehr ausführliches Profil von Ihnen als Chrome-Benutzer indem sie es mit Daten all ihrer anderen Dienste verbinden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Warum man wenn möglich keine Google-Produkte nutzen sollte.

Deshalb empfehle ich Ihnen ausdrücklich, einen anderen Browser zu verwenden:

 
X

Wenn diese Website wirklich so blöd ist solltest Du einfach nicht her kommen.

Einen schönen Tag noch und denk mal drüber nach wieviel Du gezahlt hast um die Website zu besuchen? Nichts.
Wieviel Werbung siehst Du hier? Keine. Kostet mich die Website etwas? Oh ja. Mache ich irgendwie Geld mit der Website? Nein.

Aber mich beleidigen lassen muss ich da nun wirklich nicht auch noch...