Letzte Änderung: 25.06.2013, 23:19h

Makerbot von StrataSys übernommen

Vor einigen Tagen hat ein kleiner Artikel im Blog von Makerbot verraten, was schon eine Weile auf Basis von Gerüchten vermutet wurde: Makerbot ist nun Teil von StataSys.

Makerbot soll als eigenständige Einheit bestehen bleiben und sich weiterhin auf den Consumer-Markt konzentrieren.

Stratasys

 

Ich nehme das Ganze mit etwas gemischten Gefühlen auf: Auf der einen Seite ist es natürlich eine riesige Chance: Plötzlich werden Patente von StrataSys, einem der größten Hersteller von 3d Druckern überhaupt verfügbar und das kann einiges bringen, besonders wenn man einen Technologie-Transfer durchführen kann und so etwas von der langjährigen Erfahrung bei StrataSys auf die Makerbot-Modell anwenden kann.

Andererseits schwingt bei sowas natürlich auch immer der Beigeschmack mit, man wollte einen Konkurrenten ausschalten, bevor dieser zu groß und gut wird und wohlmöglich doch ein paar Prozent Marktanteil verschluckt. Mögliche negative Konsequenzen wären Preissteigerungen, Entlassungen und vielleicht irgendwann die Zerschlagung. Die positiven sind aber sehr interessant: Solidere Grundlage, Wissens- und Patenttransfers usw. könnten hier natürlich wirklich sehr positiv ausschlagen.

Wir werden sehen, was sich ergibt. Ich denke, es könnte eine der größten und besten Erfolgsgeschichten werden wenn die Sache sich so entwickelt wie gedacht. :)